Sie sind nicht angemeldet.


Sahummel

Erleuchteter

  • »Sahummel« ist weiblich

Beiträge: 3 999

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2010

Wohnort: Das wunderschöne Schleswig-Holstein

Beruf: kfm Angestellte

Aktivitätspunkte: 19595

  • Nachricht senden

61

Donnerstag, 12. April 2012, 13:40

Der Onkel meines Jüngsten trägt Damenwäsche, vor ca. 2 Jahren hat er sich geoutet, und ganz ehrlich, was soll daran schlimm sein? Er tut nichts böses damit, belästigt niemanden, ist genau der gleiche Mensch den wir vorher auch schon kannten (nur daß wir jetzt ein Detail mehr wissen über ihn) und wenn er sich so wohler fühlt, so what?
Bei aller gelebter Offenheit und Verständnis für jeden Fetisch. Man selbst hat wohl auch noch ein Mitspracherecht, was einem gefällt oder muss der eine sich dem anderen immer unterordnen? Wenn einem etwas nicht gefällt, kann man es auch offen sagen. Es geht hier ja nicht darum, ob man mit so jemanden befreundet sein möchte. Es geht hier darum, ob man mit so jemanden eine Beziehung führen möchte

Poi_son

unregistriert

62

Donnerstag, 12. April 2012, 13:46

Was ja auch völlig okay ist.

Ich meinte auch nicht dich im speziellen Wolkenschaf. Sondern allgemein die Vorurteile gegen anders tickende Menschen.
Alles was für einen selber unverständlich und pervers ist, ist gleichzusetzen mit psychisch nicht ganz richtig.
Das find ich sehr abwertent für Menschen die eben ihre Erfüllung gefunden haben.


Nein, du meintest mich damit, was zeigt, dass du mich nicht verstanden hast.

Aber jetzt habe ich noch eine Frage. Wenn jemand in die Norm eingebunden ist, so grob, denn Individien sind wir alle, hat der dann seine Erfüllung nicht gefunden? Müsste deiner These nach dann ja so sein.

rynn3009

Erleuchteter

  • »rynn3009« ist weiblich

Beiträge: 2 200

Registrierungsdatum: 23. Juli 2010

Wohnort: Bergisches Land

Beruf: Kinderintensivschwester

Aktivitätspunkte: 10995

  • Nachricht senden

63

Donnerstag, 12. April 2012, 13:53

Hallo annagreen !
Ich hab keine Erfahrungen damit, an denen ich Dich teilhaben lassen könnte .
Wünsche Dir aber , dass er ein netter Kerl ist und sich die zwei Stunden Fahrt ggf
lohnen !

64

Donnerstag, 12. April 2012, 13:53

Was ja auch völlig okay ist.

Ich meinte auch nicht dich im speziellen Wolkenschaf. Sondern allgemein die Vorurteile gegen anders tickende Menschen.
Alles was für einen selber unverständlich und pervers ist, ist gleichzusetzen mit psychisch nicht ganz richtig.
Das find ich sehr abwertent für Menschen die eben ihre Erfüllung gefunden haben.


Nein, du meintest mich damit, was zeigt, dass du mich nicht verstanden hast.

Aber jetzt habe ich noch eine Frage. Wenn jemand in die Norm eingebunden ist, so grob, denn Individien sind wir alle, hat der dann seine Erfüllung nicht gefunden? Müsste deiner These nach dann ja so sein.


Nein..jeder hat andere Vorlieben. Für den einen ist normaler Sex völlig erfüllend und für den anderen reichts eben nicht. Das muss und soll doch jeder für sich selbst rausfinden dürfen.
Wenn ein Mann eben Damenwäsche ( ob Unterwäsche oder Oberbekleidung ist hierbei irrelevant ) trägt um sich vollwertig zu fühlen, warum ist das dann so ihgitt ?
Er findet es vieleicht völlig unerfüllend ( ich weiß nicht wie ich das anders ausdrücken soll ) Stinosex ( stinknormal ) zu haben. Es hat keinen Kick für ihn.

Ich mein..jeder schreit nach tolleranz. Selber aber ist man oftmals alles andere als tollerant.

In der Szene selbst ist es auch nicht anders. Die Szene ist die intolleranteste die ich kenne :lach
Ich hab die Macht !

Poi_son

unregistriert

65

Donnerstag, 12. April 2012, 13:59

Was ja auch völlig okay ist.

Ich meinte auch nicht dich im speziellen Wolkenschaf. Sondern allgemein die Vorurteile gegen anders tickende Menschen.
Alles was für einen selber unverständlich und pervers ist, ist gleichzusetzen mit psychisch nicht ganz richtig.
Das find ich sehr abwertent für Menschen die eben ihre Erfüllung gefunden haben.


Nein, du meintest mich damit, was zeigt, dass du mich nicht verstanden hast.

Aber jetzt habe ich noch eine Frage. Wenn jemand in die Norm eingebunden ist, so grob, denn Individien sind wir alle, hat der dann seine Erfüllung nicht gefunden? Müsste deiner These nach dann ja so sein.


Nein..jeder hat andere Vorlieben. Für den einen ist normaler Sex völlig erfüllend und für den anderen reichts eben nicht. Das muss und soll doch jeder für sich selbst rausfinden dürfen.
Wenn ein Mann eben Damenwäsche ( ob Unterwäsche oder Oberbekleidung ist hierbei irrelevant ) trägt um sich vollwertig zu fühlen, warum ist das dann so ihgitt ?
Er findet es vieleicht völlig unerfüllend ( ich weiß nicht wie ich das anders ausdrücken soll ) Stinosex ( stinknormal ) zu haben. Es hat keinen Kick für ihn.

Ich mein..jeder schreit nach tolleranz. Selber aber ist man oftmals alles andere als tollerant.

In der Szene selbst ist es auch nicht anders. Die Szene ist die intolleranteste die ich kenne :lach


Jetzt könnten wir definieren: was ist NORMALER Sex? :rainbow:

Wir kommen hier vom Hölzchen aufs Stöckchen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Poi_son« (12. April 2012, 13:59)


66

Donnerstag, 12. April 2012, 14:01

sagen wir mal so.... als Spielart wäre es für mich ok-

aber, wenn es vordergründig nicht um uns, sondern um die Wäsche (oder die Gummistiefel, oder die HighHeels, oder den Mini oder was auch immer) geht, dann hätt ich am Sex keinen Spass :brille völlig egal, welcher Fetisch das nu is :frag
Lieber Gruss

Luchsie

Dein Denken kann aus der Hölle einen Himmel und aus dem Himmel eine Hölle machen.

Wem genug zu wenig ist, dem ist nichts genug. (Epikur)

Snake_Plissken

unregistriert

67

Donnerstag, 12. April 2012, 14:06

Ich bin mir ziemlich sicher mal gelesen zu haben dass David Beckham ab und zu die Unterwäsche seiner Frau trägt.

Dass kann ich mir durchaus reizvoll vorstellen, also nicht die von dem Ex-Spice-Girl, sondern die von meiner Freundin.... :sabber
Sie dagegen, also nicht Victoria, sondern meine Freundin, fände das extrem abturnend.
Was ich wiederum verstehen kann, sie in meiner Unterwäsche wäre auch nicht so mein Ding.

68

Donnerstag, 12. April 2012, 14:13

Poison ich glaub das würde den Rahmen sprengen hier und hat am Ende nichtsmehr mit diesem Thema zu tun ;)
Per Pn aber gerne.
Ich hab die Macht !

Poi_son

unregistriert

69

Donnerstag, 12. April 2012, 14:19




Poison ich glaub das würde den Rahmen sprengen hier und hat am Ende nichtsmehr mit diesem Thema zu tun ;)


Sag ich doch, vom Hölzchen aufs Stöckchen.


Per Pn aber gerne.


Danke, aber........ wie soll ich das jetzt erklären? Sagen wir mal so. Ich bin zwischenzeitlich recht festgefahren, was Sex angeht. Vieles habe ich ausprobiert und heute möchte ich einfach nur noch genießen - und nicht mehr soviel darüber reden oder nachdenken ;)

70

Donnerstag, 12. April 2012, 14:19

Also ich muesste das fuer mich nicht haben. Genauso wie ich Schnauzer, Jesuslatschen und bei Mutti wohnen total abtoernend finde.

Trotzdem hatte ichdas nicht als absolutes Ausschlusskriterium.

Wenn der Rest stimmt, dann ist dieser Mensch sicher einen zweiten Blick wert.

Aber gut. Es gibt genuegend Menschen die einen anderen Menschen schon allein aufgrund der Haarfarbe als Partner ablehnen...

Jemanden wegen eines Fetisch als psychisch krank zu bezeichnen finde ich gelinde gesagt gewagt...
Never argue with an idiot, he will drag you down to his level and beat you with experience!

luvi

Alles Easy

  • »luvi« ist männlich

Beiträge: 6 040

Registrierungsdatum: 20. Juli 2008

Wohnort: Crailsheim / BW

Battle System Level: 27

Aktivitätspunkte: 29575

  • Nachricht senden

71

Donnerstag, 12. April 2012, 14:22

Damenunterwäsche tragen geht gar nicht

mit diesen Menschen kannst Dich normal unter halten ( egal ob Weiblich oder Männlich )

So ein Mist das keiner Röntgenblicke hat und nicht sehen kann was jeder drunter hat

Also Ich steh mehr auf ohne Damenunterwäsche ( egal ob Weiblich oder Männlich )

Mist das weis Ich aber erst wenn der andere mir das Sagt hab ja keinen Röntgenblick leider

Muß Ich jetzt jede Diskussion und gute Unterhaltung danach beurteilen was der Mensch drunter trägt

Doch Egal ob Tattoos, Piercing, Fetisch oder Spießbürgertum wichtig ist das Sympathie zwischen Menschlich passt
und passt das richtig sind einen Verhaltens oder Optik unterschiede egal

Probieren geht über studieren,
theoretisch ist viel möglich, praktisch muss man es selber erst mal durchleben und erst da kommen dann die Feinheiten heraus
Probiers mal mit Gemütlichkeit
mit Ruhe und Gemütlichkeit
jagst du den Alltag
und die Sorgen weg


annagreen

Das Leben ist wundervoll. Es gibt Augenblicke, da möchte man sterben. Aber dann geschieht etwas Neues und man glaubt, man sei im Himmel.

  • »annagreen« ist weiblich
  • »annagreen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 308

Registrierungsdatum: 12. Januar 2010

Wohnort: Nordseeküste

Beruf: Lehrerin

Aktivitätspunkte: 1605

  • Nachricht senden

72

Donnerstag, 12. April 2012, 14:49

das Hallelujah war darauf bezogen...dass...ich noch nie einen Thread eröffnet habe...der so sich so wild entwickelt hat ;)

und von Hölzchen auf Stöckchen gehts echt verdammt schnell ;)

MyMarlena

unregistriert

73

Donnerstag, 12. April 2012, 14:59

Ich hatte mal einen Partner mit einem Fetisch. Der Mann stand auf Füße/Schuhe. Ich habe es überhaupt nicht mit Gegenständen in Bezug auf Erotik. Von Lack bis Leder, von Männer in Damenwäsche bis SM. Weckt kein Interesse. Von daher konnte sich bei mir kein anderes Gefühl einstellen, als Toleranz für seine Vorliebe. Ich hatte weder Lust an Schuhen im Bett noch konnte ich mich in ihn reinfühlen. Obwohl er mir die Geschichte seines Schuhfetischs sehr anschaulich erklärt hat. Ganz ehrlich, das war das Spannenste für mich daran. Somit hat das dann in unserer Sexualität keine Rolle gespielt. Wie zufrieden er damit war...ich weiß es nicht. Für mich kommt ein Partner mit einem Fetisch nicht in Frage aus eben diesen Gründen. Ich kann den nicht glücklich machen...aber es gibt sicher viele die daran Freude haben...so what?

74

Donnerstag, 12. April 2012, 15:36

ob wir anderen nun ein problem damit haben oder nicht ist glaub ich ziemlich egal, wichtig ist doch was anna denkt und will
anna, informier dich, wiege ab ob du dir sowas generell vorstellen könntest, guck ihn dir an und dann entscheide.....wenn dein bauchgefühl dann nein sagt, lass es, man muss nicht alles ausprobieren, und wenn es ja sagt probier s einfach aus
ich wünsch dir jedenfalls, dass du nach 2 stunden fahrt einen schönen tag mit einem netten menschen verbringst.....mit internet-dates ist das ja immer so ne sache ....manchmal wären schon 150m fußweg zu viel aufwand :crazy
lg
"Wenn du tot bist, weißt du nicht, dass du tot bist. Aber für dein Umfeld ist es hart. - Genauso ist es, wenn du blöd bist."
(unbekannt)

75

Donnerstag, 12. April 2012, 16:01

Ich kann den nicht glücklich machen...

Ich denke, das ist die wesentliche Frage, die sich beide Seiten stellen müssen. Kann ich den anderen glücklich machen?

Meine persönliche Erfahrung hat mir gezeigt, dass Beziehungen, wo die Interessen zu weit auseinander gehen oder einer etwas "unterdrücken" muss, zum Scheitern verurteilt sind. Daher wäre es interessant herauszufinden wie stark diese Vorliebe ausgeprägt ist, um zu sehen ob ihr es auf einen gemeinsamen Nenner schafft.

Jedenfalls ist er ehrlich und das spricht mMn schon mal für ihn. Viel schlimmer ist es, jahrelang mit jemanden zusammen zu sein, um dann hintenherum zu erfahren, dass alles ganz anders ist.. :ohnmacht:

annagreen

Das Leben ist wundervoll. Es gibt Augenblicke, da möchte man sterben. Aber dann geschieht etwas Neues und man glaubt, man sei im Himmel.

  • »annagreen« ist weiblich
  • »annagreen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 308

Registrierungsdatum: 12. Januar 2010

Wohnort: Nordseeküste

Beruf: Lehrerin

Aktivitätspunkte: 1605

  • Nachricht senden

76

Donnerstag, 12. April 2012, 16:10

olala...

ich fahre bestimmt keine 2 Stunden, um ein Date mit einer Internetbekanntschaft abzuhalten :kopf

er wohnt ca. 2 Stunden weit weg...die Mitte wäre ca. 1 Stunde Fahrt...und die Stadt in der meine kleine Schwester wohnt...die ich gerne besuche ;)

und...verabredet haben wir uns doch (noch) gar nicht? :tuschel

und vor allem...

wollte ich gar nicht wissen, wer da jetzt wie nen Problem mit hat...ich wollte mich "informieren"...das hab ich nun ein bisschen getan...
obwohl ich nicht wirklich glaube, dass ich nur weil ich jetzt darüber was gelesen habe..mir ein Urteil über seine Person machen kann!

und eine ein-wöchige Internetbekanntschaft...führt mich ja nun nicht automatisch dahin, eine feste Beziehung in Betracht zu ziehen....da gehört wohl ne Menge mehr zu...

ich habe mich halt nur gefragt, ob es Menschen hier gibt...die mit solch einem für mich total verrückten Fetisch Erfahrungen haben...

ob ich ihn nun real kennenlernen will...das weiß ich nicht mehr... :frag aber die Antwort darauf ergibt sich bestimmt noch :idee :lach

77

Donnerstag, 12. April 2012, 16:16

Irgendwann kommt dann auch ein Punkt, wo das Einfordern von Toleranz intolerant wird. Von mir aus kann jeder tun und lassen was er will, aber das wie ein Banner vor sich herzutragen nervt einfach.
Das bezieht sich jetzt nicht auf den konkreten Fall von Anne(a?), sondern ganz allgemein (sry, PapaT für OT).

Wenn jemand in Lack und Leder rumläuft oder als Mann in Unterwäsche, prima. Nur wenn jemand das Äußere dazu nicht hat, z.B. Fettschwabbel ins Korsett klemmen, oder das affig behaarte Bein im Minirock, siehts einfach Mist aus. Und es sieht Mist aus, weil es Mist aussieht. Diese Regeln gelten für alle. Und das mit den Fett darf ich sagen. Auch den Exklusiven dürfte hier und da eine gesunde Selbsteinschätzung gut tun. Warum darf Intimes nicht mehr intim sein heutzutage? Was kümmert es mich wie jemand auf Touren kommt? Richtig, garnicht. Das ist keine Frage von Igitti, was andere tun, sondern die Frage: Warum hat es jemand nötig das der Außenwelt ins Gesicht zu wischen?

78

Donnerstag, 12. April 2012, 21:25


...und ich würde mich unendlich schrecklich fühlen, wenn ich sowas privates jemandem offenbare...und der sich dann im Handumdrehen verabschiedet...


Nun, Leute in Minderheiten kennen das wohl schon. Deshalb ist es ja so privat.

SemiSeco

...and every breath that is in your lungs is a tiny little gift to me...

  • »SemiSeco« ist weiblich

Beiträge: 646

Registrierungsdatum: 2. Februar 2012

Aktivitätspunkte: 3380

  • Nachricht senden

79

Donnerstag, 12. April 2012, 21:43

Schau es dir doch einfach an!
Dich verabschieden kannst du immer noch, hast ja keinen Vertrag unterschrieben.
Vielleicht sieht er wirklich ganz heiß aus in DW :D

Ich denk das soooo oft:

Liebe Leute,
wenn ihr wüßtet, was die Menschen um euch herum für Vorlieben und Neigungen haben...... :ohnmacht:

Mal im Ernst,
es ändert genau NIX an der Person, nur an euer MEINUNG und eurem BILD von der Person :tuedelue
Manche sagen, ich wäre eingebildet.....aber es gibt mich WIRKLICH!!!!
;)

80

Freitag, 13. April 2012, 15:10

Ich musste grinsen beim lesen der ganzen Postings hier.
Wie gut das mich "fast" nix mehr überraschen kann, ich kenne soviele "bekloppte" Menschen die ihre Fetisch/Neigungen und Vorlieben aus ebenso Gründen gar nicht erzählen.
Man trifft sich in Locations und Webseiten, wo man eben "Gleichklingende" Menschen trifft.

Fetisch ist ein ganz brisantes Thema mit dem man sich ganz schnell in die Scheiße reiten kann auf gut Deutsch, es muss nur der "Richtige" in den falschen Hals bekommen, gerade wenn es darum geht AE zu sein, oder im Allgemeinen erziehungsberechtigt ist.

Den für mich verrücktesten Fetisch den ich kenn, sind zugeschmotzte Gummistiefel, innen, von außen müssen sie blitzen.

MyMarlena

unregistriert

81

Freitag, 13. April 2012, 17:26

Für mich ist diese Sache mit dem Fetisch etwas, das mir einfach nur kompliziert erscheint. Ich kann mir durchaus vorstellen, von einer bestimmten Phantasie "erfreut" zu sein. Aber sie aus dem Reich der Träume in die Realität zu holen, ihr da Gestalt zu geben, ein Heidengeld dafür zu bezahlen, mit dem ganzen materiellen chi-chi der dann dazu gehört und dann noch einen Partner zu finden, der das mit mir toll findet und gern praktiziert..da wirds erst richtig kompliziert. Ich finde, dass wird hier im Thread auch sichtbar. Ich würde einer erotischen Phantasie nicht soviel Raum im Alltag geben. Da ist mir ein Partner, der in erster Linie sich selbst vorstellt und die Erotik später als Teil seines Lebens präsentiert, der nicht den Hauptpart übernimmt lieber.