Sie sind nicht angemeldet.


Mishes

Schüler

  • »Mishes« ist weiblich

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2013

Beruf: Erzieherin

Aktivitätspunkte: 70

  • Nachricht senden

31

Samstag, 12. August 2017, 14:01

Wir hatten bei unserer ersten Reise das selbe Problem.
In der Info zur Passbeantragung stand drin: "Unterschrift beider Erziehungsberechtigten".
Für uns ein Problem, da der KV nicht oder so gut wie nie greifbar ist.

Also angerufen, Fall geschildert und nachgefragt.

Für das Bürgeramt war lediglich wichtig, wo meine Tochter ihren ständigen Aufenthaltsort und damit ihren festen Wohnsitz hat. Da dieser bei mir ist, konnte ich den Antrag ohne Probleme und ohne Unterschrift des KV stellen.

Tinchen34

Schüler

  • »Tinchen34« ist weiblich

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 4. Juni 2013

Wohnort: Leipzig

Beruf: was im Büro

Aktivitätspunkte: 95

  • Nachricht senden

32

Montag, 14. August 2017, 09:52

Hallo,
ich bin mit meiner Tochter mehrmals allein und auch mit neuen Lebensgefährten (also 3 verschiedene Nachnamen) in den Urlaub geflogen. Nach Tunesien hatten nur die deutschen Zöllner (Flughafen Leipzig/Halle) sich über unsere unterschiedlichen Nachnamen gewundert und etwas intensiver befragt. Tochterkind damals 10 Jahre wurde auch ca. 3m von mir entfernt allein befragt wer ich bin und ob sie gezwungen werden würde und ob sie wieder nach Hause zurück fliegen würden. Ich bin Deutsche, habe einen deutschen Reisepass und keinen Immigrationshintergrund. Kind war ziemlich perplex und verängstigt aber erklärte ich wäre ihre Mutti und sie fliegen in den Urlaub. Dann hat sie nur noch laut nach mir geschrien, sich vom männlichen Zöllner losgerissen und ist zu mir gerannt. Kopie der Geburtsurkunde hatte ich dabei. Hat die Zöllner aber überhaupt nicht interessiert. In Tunesien wurden die Pässe nur schnell kontrolliert und sonst nichts.
Diesen Sommer nach Kreta hatte ich vorsorglich beim KV eine Reiseerlaubnis mit Ausweiskopie abgefordert und bekommen. Wurde weder in Deutschland (Berlin-Tegel) noch auf Kreta (Heraklion) benötigt.

Also alles ist möglich und nichts muss sein.

Tina

33

Montag, 14. August 2017, 10:35

Ich habe da ähnliche Erfahrungen gemacht wie Tinchen: In der Türkei z.B. oder auch in Griechenland oder wohin wir sonst auch immer geflogen sind, hat sich nie jemand interessiert...
Beim Abflug hatte ich das Gefühl, es hängt vom Eifer des Zollbeamten ab. Ich wurde zwei Mal bisher nach der Erlaubnis des KV gefragt ( war mit Sohnemann alleine unterwegs) und zwei Mal hat es keinen interessiert. Diesmal denke ich, wird wieder keiner fragen, wir fliegen zu Dritt ( mein Mann kommt mit, nicht der KV), wir haben alle drei den selben ( meinen ) Nachnamen... ich gehe nicht davon aus, dass wir nen Gentest machen müssen, und so werden wir wohl diesmal sicher nicht gefragt werden...
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für unsere Augen unsichtbar...

Werbung © CodeDev