Sie sind nicht angemeldet.


1

Montag, 16. April 2018, 08:57

Die A-Karte...

Bin bisschen frustriert... ich bin schon seit Monaten auf der Suche nach einer Wohnung. Der schwerste Schritt war mal beim Wohnungsamt nachzufragen... wir haben hier eine Vermittlungsstelle... Familien mit mehr als drei Kinder, Senioren und Alleinerziehende, sowie Geringverdiener - die wenig Chancen haben, auf dem freien Markt eine Wohnung zu bekommen... das ist mein Notfallplan.

Und nun stürze ich mich auf den Immobilienmarkt. Es gibt sie... ja diese wunderschöne, geräumige Wohnungen in familienfreundlichen Gegenden. Wohnungen, die ich mir leisten kann... nicht viele zugegeben, aber pro Monat ungefähr eine oder zwei...
Ich gehe zur Besichtigung und stelle fest... weit über 50 Anfragen... die Vermieter kommen nicht hinterher mit den Anfragen... werden völlig überrannt.
Und sie müssen sich entscheiden... und sie tun das... für ein Pärchen. Ein Paar - wo beide berufstätig sind - und sich mit Sicherheit auch eine tolle Wohnung leisten könnten, die zentraler gelegen ist - die 100 - 200 Euro teurer wäre... eine Wohnung, die sich renovieren könnten - ganz nach ihrem Geschmack, stattdessen bekommen sie diese... die eben bezugsfertig sind

Ich habe auch eine Wohnungszusage... weit über dem Budget, welches ich mir gesetzt habe, in einer Gegend - wo keiner wohnen möchte , direkt an der Hauptstraße in einer größeren Stadt über einem Imbiss - eine Wohnung - die weder Küche noch Armaturen im Bad hat... sie wird unrenoviert abgegeben.

Ja ich jammere- weil ich gerade die volle Härte der A-Karte zu spüren bekomme... was soll ich nur tun?

musicafides

"Froh zu sein bedarf es wenig"

  • »musicafides« ist männlich

Beiträge: 7 147

Registrierungsdatum: 10. Juni 2013

Wohnort: Darmstadt

Beruf: Informatiker

Aktivitätspunkte: 36680

  • Nachricht senden

2

Montag, 16. April 2018, 09:42

Schon mal versucht, selbst zu inserieren? Damit hatte ich bisher immer Glück, allerdings war der Wohnungsmarkt damals (zuletzt 2012) noch etwas weniger angespannt.
A smile a day sweeps the sorrows away

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

overtherainbow (16.04.2018), *MaPi* (16.04.2018)

3

Montag, 16. April 2018, 09:47

MaPi

Wenn es möglich ist, such weiter! Ich weiß ja nicht wie dringend du aus der jetzigen musst. Die von dir geschilderte Wohnung klingt nicht danach ein Zuhause zu werden.

Es sollte doch so sein, das man kommt und nicht wieder gehen will und so klingt die Beschriebene nicht.

Aufgeben ist keine Option! Du schaffst das.
Auf den billigeren Plätzen sitzen die netteren Leute...

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

overtherainbow (16.04.2018), *MaPi* (16.04.2018)

4

Montag, 16. April 2018, 13:53

Ein Tipp von einem Vermieter.

Auch wenn da nur Makler dazwischen sind, eine "Bescheinigung" deines aktuellen Vermieters, dass du bisher immer die Mieter pünktlich bezahlt hast, eine angenehme Mieterin warst ist da immer sehr hilfreich. Wenn er Vermieter dann auch noch seine Telefonnummer für Rückfragen mit angibt, dann ist das fast so gut wie eine Mietbürgschaft für die.. Vorallem wollen die Makler für gerade mal 2 Monatsmieten auch eher wenig bis keine Arbeit haben. Dann können Sie dich direkt in den höchsten Tönen loben und haben auch direkt einen Beweis :)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

musicafides (16.04.2018), *MaPi* (16.04.2018)

5

Montag, 16. April 2018, 16:22

Such die Nischen - die ohne Massenbesichtigungen und Telefonnummer.

Probier es mit einem Aushang im Kindergarten, in der Gemeinde, Ärztezentrum usw.

Erzähl jedem das du eine Wohnung suchst - die schönsten gibt es bei uns über Vitamin B an dem Punkt an dem der jetzige Mieter über Auszug nachdenkt,
die landen gar nicht auf dem Markt.

33 % sind nach 2 Stunden aus dem Netz
33 % landen gar nicht im Netz
33 % stehen lange im Netz weil viel zu teuer, unsaniert und laut (mach das nicht)

toitoitoi...

Ich hab damals über eine schriftliche Mail mit Foto (Mutter & Kind) und Schufa-Auskunft Glück gehabt.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

*MaPi* (16.04.2018), musicafides (16.04.2018)

Werbung © CodeDev